Vinaora Nivo Slider Der Künstler

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Die nächste Kunstaktion wurde schon ein paar Monate später, am 24. Juli 1993, in Szene ge-stetzt. “DIE NACHT DES MONOLITHEN” war eine Multi-Media-Show, welche Mole & Wolfrhine natürlich wieder in ihrer einzigartigen  Art umsetzten. Schauplatz war eine große Wiese auf dem Kuhberg der Stadt Bad Kreuznach. Um die Dia-Überblend-Show direkt unter freiem Himmel zu erleben, wurde hier eine 24 Quatradmeter große Leinwand aufgestellt, eine 2000 Watt Musikanlage installiert, eine Laser- und Scanneranlage auf ein Gerüste montiert und ca. 500 Sitzplätze  geschaffen. Um 22.00 Uhr wurde der spektakuläre Sternen-Show-Abend von dem Fernseh-Wissenschafts-Moderator Alexander von Cube eröffnet und etwa 20 Minuten später begann für die etwa 4000 anwesenden Zuschauer das größte Kunstereignis, das je in dieser Region stattgefunden hatte.

Die Nacht des Monolithen erzählte in einer 90minütigen Dia-Überblend-Show die Geschichte eines goldenen Monolithen, der auf der Suche nach der Menschheit das Universum durchreist, um am Ende angekommen den Menschen die Botschaft zu bringen: “Schließt Frieden mit der Erde”, ein Credo, das bei Mole & Wolfrhine in vielen Kunstaktionen wiederzufinden ist. Nach der Show, für die übrigens in Zusammenarbeit mit dem Tonkünstler Armin Mahl extra ein 90minütiges Sphären-Musik-Komposium geschaffen wurde, erzählten die Künstler über die Botschaft dieser Kunstaktion. Außerdem konnten die Besucher in einer kleinen astronomischen Ausstellung die Geschichte der Astronomie verfolgen sowie echtes Mondgestein bestaunen, oder einen Blick zu den Sternen durch die vielen aufgestellten Teleskope werfen. Viele tausend Zuschauer waren gekommen und zollten den Künstlern und ihren zahlreichen Helfern stehende Ovationen. Wolfgang Siegler, der Manager der Künstler: “Die Menschen hatten unsere Botschaft verstanden".