Vinaora Nivo Slider Der Künstler

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

„Und so ward es ein Verlangen, dem Menschen eine neue Dimension zu offenbaren. Und siehe, der Künstler gab ihm ein Ziel.“

Die Kunstaktion “IM ZEICHEN DES EXOQUAR” war der Auftakt einer Reihe von Kunstaktionen mit dem gleichen Motto, welche fortan bei vielen Kunstausstellungen von Mole & Wolfrhine als Auftakt zu einer Vernissage präsentiert wurde. Erstmals wurde diese Performance am 25. September 1994 in Wetzlar auf dem Marktplatz präsentiert.

Das Exoquar ist eine Kreation der Künstler Hans Maria Mole und Basil Wolfrhine, und bei einer Kunstaktion wird dieses Zeichen mit einer Höhe von ca. sechs Metern aufgebaut, vor dem dann eine Performance stattfindet. Dieses Zeichen symbolisiert den Wunsch nach einer Welt, in der die Menschen im Einklang mit der Natur leben und ist zudem Sinnbild für das Credo: “Schließt Frieden mit der Erde.”

„Der Mensch wurde zu Beginn seines Daseins in seinem Innersten, in irgend einer Bewusstseinsecke mit allem vertraut gemacht, was er wissen muss, damit sein Leben hier auf der Erde viele Zeiten überdauern kann. In diesem Plan war etwas enthalten, das wir unter dem Begriff Ziel kennen. Beständigkeit wurde dem Menschen mitgegeben, damit er beharrlich den Gedanken auf ein Ziel richtet und den Weg mit Überlegung und Besonnenheit bis zum Endpunkt geht. So gab er das Gefühl für diese Denkweise von Generation zu Generation weiter, und die Absicht, nicht nur das Ziel zu erreichen, sondern auch diesen Endpunkt als Höhepunkt zu erleben, wurde über die Zeitdauer des menschlichen Lebens zu einem gedanklichen Fragment, zum Torso eines Geistes, dem seit Urbeginn keine positive Energie mehr zugeführt wurde. Was heute oft als Ziel erkannt wird, ist nur die Suche nach einem übermäßigen Bedürfnisstillen. Dieses egoistische Verhalten bringt die Menschheit von der eigentlichen Zielvorstellung ab und gaukelt ihr andere Wünsche und ein anderes Endziel vor.

In dem Synonym Ziel steckt u.a. der Sinn einer Absicht, doch die Erkenntnis dieser Absicht im Plan des Lebens ging fast verloren. Ein Rest diesen Bewusstseins wartet in jedem Menschen auf eine Erlösung, darauf, dass er neu belebt und aktualisiert wird.

Wir Künstler geben mit unseren Aktionen und Ausstellungen jedem Betrachter diesen Denkanstoß und zeigen mit Exoquar ein Symbol für Frieden, Freiheit und Entschlossenheit. Dieses Ziel, eine alles umfassende Harmonie zu erreichen, ist für jeden möglich, der sich einer Energie bemächtigt, die auch wir benutzen, um unserem Ziel entgegen zu gehen. Erkenne dich und schließe Frieden mit der Erde. Suche in deinem Bewusstsein nach der Absicht, die hinter allem steht, nach dem Ziel und versuche jedem zu helfen, der sein Ziel noch nicht erkannt hat.“ Diese Worte wurden von den Künstlern jedem Zuschauer vermittelt.

In der Performance, in der zu einer mystischen Musikkomposition des Tonkünstlers Armin Mahl die Mysterientänzerin Farrella vor dem ca. sechs Meter hohen Exoquar einen Feuertanz zelebriert, stehen die Künstler als Vermittler zwischen dem surrealen Geschehen und der realen Botschaft.